Alles, was (mich) glücklich macht… ♡ Backen, Kochen, DIY, Reisen

{DIY} Mint-Kokos-Körper-Peeling

Ihr Lieben,

nach einem warmen, schwülen Sommertag gibt es doch kaum etwas Schöneres als eine erfrischende kalte Dusche. Wenn dann noch ein Extra-Frische-Kick Minze mit drin ist, noch besser. Das Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen & pflegt auch noch direkt, wieteres Eincremen ist überflüssig. Erfrischt, gepflegt, perfekt vorbereitet für den nächsten Sonnentag & Zeit gespart – besser geht’s nicht.

Schnin's Kitchen: Mint-Kokos-Körper-Peeling

Pflegendes Mint-Kokos-Körper-Peeling

100g Zucker

50g Kokosöl

20g getrocknete Minze (z.B. aus einem Teebeutel)

(optional) 25g Kokosraspeln

 Schnin's Kitchen: Mint-Kokos-Körper-Peeling

In einer Schüssel Zucker & Kokosöl (mit einem Mixer) gründlich vermischen, dann die zerkleinerten Minzblättter & Kokosraspeln einrühren.

Unter der Dusche die angefeuchtete Haut peelen, gründlich mit Wasser abspülen & vorsichtig abtrocknen. Nur für den Körper, bitte nicht für’s Gesicht verwenden. Und auch hier wieder: Achtung, Rutschgefahr!

Laßt es Euch gut gehen.

Alles Liebe, Schnin ♡

PS: Bei allen DIY-Kosmetik-Tutorials hier ist natürlich auf persönliche Allergien & Unverträglichkeiten von Euch oder den Beschenkten zu achten.

{Marmelade} Brombeer-Amaretto-Marmelade mit Vanille & Mandeln

Ihr Lieben,

was macht man bloß mit gefühlten 10kg Brombeeren aus Oma’s Garten? Ein bißchen was backen, morgens in den Joghurt, Nachmittags in den Smoothie & außerdem noch gefühlte 100 Gläschen Brombeer-Marmelade kochen, ist doch klar. Einen Schuß Amaretto dazu, einen Hauch Vanille & Ihr habt morgen eine superleckere Marmelade zum Frühstück.


Schnin's Kitchen: Brombeer-Amaretto-Marmelade mit Vanille & Mandeln

Brombeer-Amaretto-Marmelade mit Vanille & Mandeln

320g Brombeeren

50ml Amaretto

30g Mandelkerne, noch etwas zerkleinert

200g Gelierzucker 2:1

Mark 1/2 Vanilleschote

 Schnin's Kitchen: Brombeer-Amaretto-Marmelade mit Vanille & Mandeln

Die Brombeeren zusammen mit dem Amaretto, Vanille & dem Gelierzucker in einen Topf geben. Alles verrühren & etwas stehen lassen, bis die Früchte Saft ziehen. Die Masse fein pürieren (Pürierstab) & wer mag, siebt die Kerne heraus.

Unter Rühren aufkochen & etwa 3 Minuten kochen lassen. Kurz vor Ende die Mandelkerne zugeben. Gelierprobe machen (was das ist steht auf der Gelierzucker-Packung), die Marmelade in ausgekochte Gläser füllen, sofort fest verschließen & dabei auf saubere Ränder achten.

Die Gläser erst 5 Minuten auf dem Kopf stehend, dann richtig herum komplett auskühlen lassen.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

{Let’s cook together} Corn Dog Mini Muffins für den Picknickkorb

Ihr Lieben,

der nächste Partyabend, Geburtstagsfeier oder Brunch-Büffett steht an & Ihr wollt mal ein bißchen Abwechslung in den Speiseplan bringen? Hot Dogs kennt ja jeder. Typisch amerikanisch, bei uns bisher aber weniger bekannt sind Corn Dogs, Würstchen am Stiel, frittiert in einer Maismehl-Panade. Ich spare mir allerdings lieber die Sache mit dem Frittieren & greife auf eine Variante zurück, die ich aus den USA kenne:

Schnin's Kitchen: Corn Dog Muffins

Corn Dog Mini Muffins

125g Mehl

150g Maismehl

1/2 TL Backpulver

2 Eier

100ml Öl

50g Zucker

1/2 TL Salz

240ml Buttermilch

75g Cheddar-Käse, gerieben

ausreichend Hot Dogs/Wiener Würstchen, in 2cm-Stücke geschnitten

Schnin's Kitchen: Corn Dog Muffins

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen & eine Mini-Muffin-Form sehr gut fetten oder mit Papier-Förmchen auslegen.

Mehl, Maismehl & Backpulver in einer Schüssel vermischen.

In einer zweiten Schüssel erst Zucker, Öl & Salz verrühren, dann die Eier einzeln gründlich einrühren. Danach die Hälfte der Mehlmischung, die Buttermilch & dann die restliche Mehlmischung zügig einrühren. Zuletzt den geriebenen Käse unterheben.

In jede Mulde einen gestrichenen EL Teig geben & ein Stückchen Hot Dog in die Mitte setzen.

Die Muffins müssen nun etwa 10-12 Minuten in den Ofen.

Schnin's Kitchen: Corn Dog Muffins

Ergibt etwa 60 Mini-Muffins.

Mit einem Klecks Ketchup schmecken sie am besten.

Lauwarm & auch kalt sehr lecker.

Kalte Muffins kann man ganz kurz in der Mikrowelle etwas aufwärmen, ein paar Sekunden reichen schon.

Leckere Variationen:

Maiskörner in den Teig mischen

Die Würstchen in viele dünne Scheiben schneiden & unter den Teig heben.

Schnin's Kitchen: Corn Dog Muffins

Da sich die Corn Dog Muffins außerdem auch ganz prima für unterwegs eignen, pack’ ich sie mit in den virtuellen Picknick-Korb des Blogger-Projekts “Let’s cook together” von What Ina Loves. Das Thema für August ist nämlich: Picknicktime! Dein liebstes Rezept für unterwegs. Was alles für tolle Rezepte zusammenkommen, kann man ab heute dort nachlesen & sich Ideen holen.

Let's cook together

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

{Gastpost} Jankes Soulfood: Herzhafte Windbeutel mit zweierlei Cremes

 

 Na, wer kennt Übern Tellerrand? Diese tolle Aktion  hat sich die Vernetzung von Foodblogs mit Hilfe von Gastposts zum Ziel gemacht. Nachdem ich jetzt eine ganze Weile still dort mitgelesen habe gibt es jetzt auch endlich mal einen Gast bei mir: die liebe Janke von jankes*soulfood:

 Schnin's Kitchen: Gastpost Jankes Soulfood: Herzhafte Windbeutel mit zweierlei Cremes

Hallo liebe LeserInnen von Schnin’s Kitchen,

 

mir ist es eine große Freude, heute bei Janine zu Gast sein zu dürfen, denn dies ist einer meiner ersten Gastposts. Mein Name ist Janke und meinen Blog jankes*soulfood gibt es seit Ende April diesen Jahres.

Ich bin eine leidenschaftliche Hobbyköchin und –bäckerin und liebe es, in meiner Küche zu werkeln um anschließend Familie und Freunde zu verwöhnen. Unter „Seelenfutter“ verstehe ich die guten Düfte, die durchs Haus wabern, wenn ein Brot im Ofen steht oder die Erinnerungen, die mit einem traditionellen Familienrezept geweckt werden.

Viele Gerichte haben für mich genau diesen „Soulfood-Faktor“ und ich möchte auf meinem Blog dazu anregen, sich auszuprobieren, mit frischen Zutaten zu arbeiten und vor allem das Essen zu genießen. Dabei habe ich keinen Schwerpunkt, es gibt sowohl Herzhaftes als auch Süßes, kleine und große Köstlichkeiten, vegetarische, vegane und fleischige Gerichte.

Für euch habe ich heute ein herzhaftes Fingerfood in zwei Varianten mitgebracht:

Schnin's Kitchen: Gastpost Jankes Soulfood: Herzhafte Windbeutel mit zweierlei Cremes

Zweierlei Windbeutelchen

 (Zutaten für ca. 25 Windbeutel)

60ml Milch

60ml Wasser

50g Butter

75g Mehl

2 frische Eier

Salz

 

Zutaten für die Fetacreme:

1 EL weiche Butter

100g Feta

3 getrocknete, in Öl eingelegte Tomatenscheiben

1 EL Majoran (frisch oder getrocknet)

 

Zutaten für die Schinkencreme:

100g Kochschinken

100g Frischkäse (natur)

1-2 EL frischer Schnittlauch

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

 Schnin's Kitchen: Gastpost Jankes Soulfood: Herzhafte Windbeutel mit zweierlei Cremes

Milch und Wasser werden zusammen mit der Butter und einer guten Prise Salz in einem Topf erhitzt und zum Kochen gebracht.

Das Mehl in einem Rutsch dazu geben und fleißig rühren, bis sich ein Teigkloß bildet und am Boden ein heller Belag entsteht.

Teig vom Herd nehmen, in eine Schüssel umfüllen und sofort 1 Ei unterrühren, bis wieder ein Kloß entsteht. Das zweite Ei erst unterrühren, wenn der Teig abgekühlt ist.

 

Backofen auf ca. 200°C Umluft vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.

 

Den fertigen Teig in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und 20-25 kleine Teigstrudel aufs Blech spritzen. Wer keine Tülle hat, kann genauso gut einen Gefrierbeutel nehmen und über Eck abschneiden oder den Teig mit einem Teelöffel aufs Blech geben.

 

Die Windbeutel werden ca. 15-20 Minuten (je nach Herd) goldgelb gebacken.

 

Für die Fetacreme, wird der Feta krümelig zerbröselt und zusammen mit der Butter cremig püriert. Anschließend den feingehackten Majoran und die kleingeschnittenen Tomaten unterrühren und die Hälfte der abgekühlten Windbeutel mit der Creme füllen.

 

Für die Schinkencreme wird der Kochschinken in sehr kleine Würfel und der Schnittlauch in Röllchen geschnitten. Beides gut unter den Frischkäse rühren, mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen und die restlichen Windbeutel damit füllen.

 

Viel Spaß beim Nachbacken und Genießen wünscht euch Janke aus der Soulfood-Küche.

Übern Tellerrand - Foodblog Gastblogger Aktion

Vielen Dank für Deinen Besuch & das leckere Rezept, liebe Janke. Windbeutel herzhaft – klingt prima & wird auf jeden Fall ausprobiert.

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

{Marmelade} Erdbeere küßt Hugo

Ihr Lieben,

habt Ihr Euch letzten Sommer auch von Hugo verfolgt gefühlt? Mir ging es ja schon fast ein bißchen auf den Keks, Hugo hier, Hugo dort… überall Hugo.

Aber Hugo ist lecker, ich mag ihn. Erdbeeren mag ich noch viel lieber & deshalb habe ich die beiden jetzt einfach mal verkuppelt, denn ich finde, sie sind ein schönes Pärchen.

Schnin's Kitchen: Marmelade - Erdbeere küßt Hugo

Erdbeere küßt Hugo

450g Erdbeeren, gewaschen & geputzt

50ml Hugo

1 Spritzer Limettensaft

250g Gelierzucker 2:1

ein paar Blätter frische Minze, gewaschen & in feine Streifen geschnitten

Mark 1/2 Vanilleschote

Schnin's Kitchen: Marmelade - Erdbeere küßt Hugo

Die Erdbeeren klein schneiden & zusammen mit dem Hugo, Limettensaft & dem Gelierzucker in einen Topf geben. Alles verrühren & etwas stehen lassen, bis die Früchte Saft ziehen. Die Masse fein pürieren (Pürierstab), unter Rühren aufkochen & etwa 3 Minuten kochen lassen. Kurz vor Ende die Vanille & die Minzblättchen zugeben. Gelierprobe machen (was das ist steht auf der Gelierzucker-Packung), in ausgekochte Gläser füllen, sofort fest verschließen & dabei auf saubere Ränder achten. Die Gläser erst 5 Minuten auf dem Kopf stehend, dann richtig herum komplett auskühlen lassen.

Schnin's Kitchen: Marmelade - Erdbeere küßt Hugo

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

{Ich back’s mir} Mein liebstes Sommerrezept: Caipirinha-Cupcakes

Limetten, brauner Zucker, ein Schuß Cachaca – wem kommt das bekannt vor?

Klar, das ist ein Caipi. Ich gebe heute ‘ne Runde für alle, aber keine Cocktails im Glas sondern im Cupcake-Förmchen, denn Clara Tastesheriff sucht für Ich back’s mir diesmal unsere liebsten Sommerrezepte.

 
Schnin's Kitchen: {Ich back's mir} Caipirinha-Cupcakes

 

Caipirinha-Cupcakes

(etwa 9 Stück)

Teig:

150g Mehl      1 TL Backpulver      1 Prise Salz

60g Butter      130g brauner Zucker      1 Ei

2 EL Limettensaft      1 TL Limettenabrieb

150ml Milch      1 EL Cachaca

grüne Lebensmittelfarbe

Frosting:

300g Frischkäse      200g Mascarpone

100g Puderzucker      3-4 EL Limettensaft

Limettenscheiben & -abrieb für die Deko

 Schnin's Kitchen: {Ich back's mir} Caipirinha-Cupcakes

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen & ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Teig:

Für den Teig Mehl, Backpulver & Salz in einer Schüssel mischen.

In einer zweiten Schüssel mit dem Mixer Zucker & Butter schaumig rühren, das Ei zugeben & etwa 2 Minuten weiterrühren. Als nächstes Cachaca, Limettensaft & -abrieb einrühren & mit Lebensmittelfarbe leicht grün einfärben. Die Hälfte der Mehlmischung, dann die Milch & zum Schluß das restliche Mehl zügig einrühren, nur so lang, bis alles gut vermischt ist.

Schnin's Kitchen: {Ich back's mir} Caipirinha-Cupcakes

Die Muffinförmchen zu 3/4 mit Teig füllen & im unteren Drittel des Ofens etwa 20 Minuten backen.

Nach dem Backen das Blech aus dem Ofen nehmen & die Muffins erst 5 Minuten im Blech, danach auf einem Kuchenrost komplett auskühlen lassen.

Frosting:

300g Frischkäse mit 200g Mascarpone & 100g Puderzucker zu einer Creme verrühren, Limettensaft einrühren, in einen Spitzbeutel mit passender Tülle füllen & auf die Cupcakes aufspritzen.

Mit Limettenscheiben und/oder -abrieb je nach Wunsch dekorieren.

 

Schnin's Kitchen: {Ich back's mir} Caipirinha-Cupcakes

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

 


ichbacksmir

{Auf’s Brot} Pellkartoffel-Brathähnchen-Creme

Heut schmier’ ich Euch eine…

Eine Scheibe Brot natürlich… Die schmier’ ich für all diejenigen, die Marmelade doof & immer nur Wurst & Käse langweilig finden & etwas Abwechslung auf dem Brot brauchen.

Schnin's Kitchen: Brathähnchen-Pellkartoffel-Creme

Pellkartoffel-Brathähnchen-Creme

das Fleisch von 1/2 Brathähnchen, ohne Haut

(oder 2 Hühnerbrüste, gegart & ohne Haut)

2 Pellkartoffeln, gekocht, gepellt & abgekühlt

150g Joghurt

Salz & Pfeffer

1/2 TL Paprikapulver, edelsüß

1 EL frische Petersilie, gehackt

Schnin's Kitchen: Brathähnchen-Pellkartoffel-Creme

Das Hähnchenfleisch fein klein zupfen oder schneiden.

Mit Joghurt, Petersilie & Paprikapulver verrühren. Die Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken & unter die Creme rühren.

Mit Salz & Pfeffer abschmecken.

Schnin's Kitchen: Brathähnchen-Pellkartoffel-Creme

Sobald die Kartoffeln in die Creme gerührt sind, nicht mehr zu viel weiter rühren, sonst bekommt sie eine klebrige Konsistenz, ähnlich wenn man Kartoffelpüree zu lange rührt.

Die Creme ist als Brotaufstrich oder als Dip zu Baguette sehr lecker.

Schnin's Kitchen: Brathähnchen-Pellkartoffel-Creme

Laßt es Euch schmecken.

Alles Liebe, Schnin ♡

*

PS: Ina von What Ina Loves sucht für Let’s cook together grad Sommerlaune auf dem Teller: Deine Lieblingssommerstulle.

Liebe Ina, das ist für Dich.

Let's cook together


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 111 Followern an